Unsere Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung, Verarbeitung und industrielle Nutzung von Biokunststoffen und Bioverbundwerkstoffen

Sowohl bei thermoplastischen als auch duroplastischen biobasierten Verbundwerkstoffen wird u. a. an Materialentwicklungen sowie der Adaption der Werkstoffe an die bestehenden Verarbeitungsprozesse geforscht. Weiterer Schwerpunkt: Charakterisierung der am Markt verfügbaren Biowerkstoffe, Erfassung des Biokunststoffmarktes und Entwicklung frei zugänglicher Datenbanken.

 

Foto: David Carreno Hansen

Das Team um Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres arbeitet eng mit der Industrie zusammen

Entlang der gesamten Prozesskette findet eine intensive Kooperation statt: von der Werkstoff- und Rezepturentwicklung über die Maschinenhersteller bis zu den Biokunststoff verarbeitenden Betrieben, die Prozess- und Produktoptimierung sowie den Anwendern.

 

Foto: David Carreno Hansen

Webinarreihe "Biowerkstoffe im Fokus"

Unter dem Slogan: „Biowerkstoffe im Fokus!“ präsentieren die Materialwissenschaftler des IfBB an der Hochschule Hannover im Rahmen einer Webinarreihe monatlich aktuelle Themen rund um den Einsatz von biobasierten Kunststoffen in der Praxis und geben Hinweise zur Vermeidung von potenziellen Stolpersteinen und Denkfehlern.

Zur Übersicht

 

Grafik: IfBB

Quelle: Messe Düsseldorf GmbH

() Am Stand der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), Nummer SC29 in Halle 07, zeigt Ihnen der Forschungsverbund zur Verarbeitung von Biokunststoffen, was mit Biokunststoffen bereits heute schon machbar ist, wie auch Sie Unterstützung bei Verarbeitungsideen und –fragestellungen bekommen können und wo Sie zahlreiche neue Informationen finden, die Ihnen während des Verarbeitungsprozesses und in der Planungsphase hilfreich sind.

Quelle: IfBB

() Wie werden Produkte aus Biowerkstoffen von Verbrauchern wahrgenommen und bewertet? Auf welche Fragen und Einwände von Konsumenten müssen sich Unternehmen in diesem Fall bei ihrer Produktkommunikation einstellen? Das Webinar der Forschernachwuchsgruppe liefert Antworten.

Quelle: IfBB

() Am 14. Juli fand die Wiederholung des zweiten Teils der Webinarreihe der IfBB-Forschernachwuchsgruppe zum Thema ‚Biowerkstoffe im Fokus – Spritzgießtechnische Verarbeitung von Biokunststoffen‘ statt. Den Beitrag können Sie sich auf Anfrage gern noch einmal ansehen.

Quelle: IfBB

() Die kooperierenden Forschungseinrichtungen Anwendungszentrum HOFZET des Fraunhofer WKI und das IfBB verfügen über eine weitere moderne Methode der Werkstoffprüfung. Am gestrigen Dienstag wurde der neue Computertomograph, ein Procon X-Ray, eingeweiht. Bei der Einweihung wurde demonstriert, welche Möglichkeiten der zerstörungsfreien Material- und Bauteiluntersuchung die Computertomographie (CT) bietet. Als anschaulicher Demonstrator diente dafür in diesem Fall ein Überraschungsei.

Quelle: Barlog Plastics GmbH

() Auf den Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tagen am 16. und 17. Juni 2016 präsentierten das IfBB und das  Anwendungszentrum HOFZET des Fraunhofer WKI ihre aktuellen Forschungsaktivitäten.

Quelle: IfBB

() Am 16. Juni fand der zweite Teil der Webinarreihe IfBB-Forschernachwuchsgruppe zum Thema “Biowerkstoffe im Fokus – Verarbeitung von Biokunststoffen im Spritzgießen" statt. Den Beitrag können Sie auf Anfrage gern kostenlos erhalten.

Quelle: Maike Paul

() Seegraswiesen sind bedeutende Ökosysteme der Meere, weil sie im Küstenschutz für Wellendämpfung und Sedimentstabilisierung sorgen. Gleichzeitig sind sie jedoch stark gefährdet und vom Rückgang bedroht. Ein neues Forschungsprojekt am IfBB beschäftigt sich mit der Entwicklung von künstlichem Seegras aus bioabbaubaren Materialien, um so Seegraswiesen wiederanzusiedeln und den Rückgang zu stoppen.

Quelle: Barlog Plastics GmbH

() Das IfBB und das Anwendungszentrum HOFZET des Fraunhofer WKI sind als Aussteller auf den Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tagen am 16. und 17. Juni 2016 vertreten und präsentieren dort ihre aktuellen Forschungsaktivitäten.

Quelle: K. Kuleshova

() Carolin Vogt, M.Sc., hat ihre Dissertation Ende Mai erfolgreich verteidigen können. Sie promovierte zum Thema „Entwicklung und Charakterisierung einer Blendfolie auf thermoplastischem Polyolefin und Polymilchsäure für den Automobilinnenraum“ im Rahmen einer kooperativen Promotion an der Technischen Universität Braunschweig in Zusammenarbeit mit der Benecke-Kaliko AG und dem IfBB. Wir gratulieren ihr herzlich zu ihrem Erfolg!

Quelle: IfBB

() Vielleicht hatten Sie sich schon zum ersten Teil der Webinarreihe "Biokunststoffe im Fokus!" eingeloggt und dem Beitrag gelauscht? Die Webinarreihe geht nun weiter und steigt in spezifische Themen ein. Teil 2: "Verarbeitung von Biokunststoffen" findet am 16. Juni 2016 um 14.00 Uhr statt und beschäftigt sich mit Trocknungseigenschaften, Prozesseinstellungen und Werkzeugtemperierungen am Beispiel einiger ausgewählter Materialien wie u. a. PLA.