Über uns

Das Institut

Das IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe gehört zur Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik der Hochschule Hannover und wurde 2011 als Konsequenz der stetig gewachsenen Forschungsaktivitäten gegründet.

Durch das Institut ist es möglich, dem ansteigenden Bedarf an gebündeltem Fachwissen zum Thema „Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe“ nachzukommen, der sich anhand vieler Aktivitäten, Forschungsanfragen und -projekte bereits lange vor der offiziellen Gründung des IfBB abzeichnete.
Mit Unterstützung der Hochschule Hannover gelang es, das IfBB als eigenständiges Institut innerhalb der Hochschule zu etablieren. Seither ist das IfBB zunehmend in Industrieprojekte involviert und als kompetente Institution im Bereich „Biokunststoffe“ national und international gefragt. Diese Entwicklung fördert nicht nur die Stellung von Biokunststoffen am Markt, sondern von der engen Praxisnähe profitiert besonders auch die Lehre. Nach wie vor ist neben Wissenschaft und Forschung die Ausbildung der Studierenden ein wesentliches Tätigkeitsfeld des IfBB.

Forschungsschwerpunkte

Bei den Forschungsarbeiten am IfBB stehen die Entwicklung, Verarbeitung und industrielle Nutzung von Biokunststoffen und Bioverbundwerkstoffen im Vordergrund. Dies umfasst sowohl thermoplastische als auch duroplastische biobasierte Verbundwerkstoffe. In diesem Themenbereich wird unter anderem an gezielten und anwendungsorientierten Materialentwicklungen sowie der Adaption der neuartigen Werkstoffe an die bestehenden Verarbeitungsprozesse geforscht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Charakterisierung der am Markt verfügbaren Biowerkstoffe sowie die Erfassung des Biokunststoffmarktes und die Entwicklung entsprechender frei zugänglicher Datenbanken.

Industrienahe Forschung

Das Team um Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres arbeitet dabei eng mit der Industrie, universitären sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen. Entlang der gesamten Prozesskette findet eine intensive Kooperation statt:

  • von der Werkstoff- und Rezepturentwicklung
  • über die Maschinenhersteller
  • bis zu den Biokunststoff verarbeitenden Betrieben, die Prozess- und Produktoptimierung sowie den Anwendern.

Das IfBB am Forschungsstandort Ahlem

Mediale Reise durch die Werkstoffforschung und Materialentwicklung

Einweihung der neuen Technikhalle am 13. März 2017