Moderne Werkstoffprüfung am IfBB und HOFZET: Computertomograph eingeweiht

von

Quelle: IfBB

(Hannover, 29.06.2016) Die kooperierenden Forschungseinrichtungen Anwendungszentrum HOFZET des Fraunhofer WKI und das IfBB verfügen über eine weitere moderne Methode der Werkstoffprüfung. Am gestrigen Dienstag wurde der neue Computertomograph, ein Procon X-Ray, eingeweiht. Bei der Einweihung wurde demonstriert, welche Möglichkeiten der zerstörungsfreien Material- und Bauteiluntersuchung die Computertomographie (CT) bietet. Als anschaulicher Demonstrator diente dafür in diesem Fall ein Überraschungsei.

Die CT ermöglicht eine dreidimensionale Darstellung der inneren und äußeren Struktur von Objekten mit einer Detailerkennbarkeit bis hinab in den Mikrometerbereich. Die CT-Auswertung umfasst eine Reihe von qualitativen und quantitativen Analysen, wie z.B. die Charakterisierung von Werkstoffen hinsichtlich Defekte wie Rissen, Lunkern und Poren oder auch dimensionelle Untersuchungen.

Hervorzuheben ist, dass die Methode prinzipiell für jedes Material bzw. jede Materialkombination geeignet ist.

Mehr Informationen zur Computertomographie erhalten Sie hier.

Kontakt und Ansprechpartner

Für weitere Fragen steht Ihnen Dr. Lisa Mundzeck am IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe an der Hochschule Hannover unter Telefon 0511 9296-2269 oder per E-Mail an lisa.mundzeck@hs-hannover.de gerne zur Verfügung.