Landeshauptstadt startet Initiative gegen Plastikmüll und die Hochschule ist dabei!

von

Quelle: Landeshauptstadt Hannover

(Hannover, 01.10.2019) HOP – Hannover ohne Plastik lautet der Slogan der Initiative. Dabei geht es in erster Linie um die Vermeidung von Einwegplastik überall dort, wo es unnötig ist! Getragen wird die Idee von vielen Unternehmen aus Hannover und aus der Region.

Sie alle haben sich dazu verpflichtet,

  • über Vermeidungs- und Einsparpotenzialen von Plastikverpackungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu informieren,
  • Einweggeschirr etc. weitestgehend zu vermeiden,
  • von Einweg- auf Mehrwegsysteme umzustellen und
  • auf den unnötigen Einsatz von Plastik zu verzichten bzw. die Entwicklung intelligenter Produktalternativen voranzutreiben.

Vertreten wird die Hochschule durch ihr In-Institut, das IfBB - Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe.

Besuchen Sie die Initiative auf der Internetseite www.hannover-ohne-plastik.de, informieren Sie sich und lassen Sie sich zum Mitmachen anstecken, für HOP, Hannover ohne Plastik!

Kontakt

Für weitere Fragen steht Ihnen Nuse Lack-Ersöz am IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe an der Hochschule Hannover unter Telefon 0511 9296-2278 oder per E-Mail an nuse.lack@hs-hannover.de gerne zur Verfügung.