Forschungsprojekte

Quelle: IfBB

In Zusammenarbeit mit der BASF SE und der VICTOR Güthoff & Partner GmbH wird am IfBB untersucht, ob und ggf. welchen Einfluss die bioabbaubaren Kunststoffe Ecoflex und Ecovio auf das Recycling von LD PE als typischen Folienwerkstoff haben.

In der vergangenen Zeit hat das Interesse an Biopolymeren im Bereich der Kunststoffindustrie und damit verbunden auch deren Herstellung bzw. Einsatz in dynamischer Weise zugenommen. Da jedoch bisher ausschließlich die Kompostierung als Entsorgungsoption im Vordergrund stand, ist es notwendig, weitere Entsorgungsoptionen von Biopolymeren und eine damit möglicherweise verbundene Nachhaltigkeitsoptimierung durch Kaskadennutzen näher zu untersuchen.

Quelle: IfBB

Der Biopolymermarkt verzeichnete in den letzten Jahren ein signifikantes Wachstum. Die Entwicklungen beschränkten sich im Bereich der Biopolymere bisher jedoch auf kurzlebige Anwendungen, wie z.B. Kompostsäcke oder Einweg-Geschirr. Hier lag der hauptsächliche Fokus auf der Abbaubarkeit bzw. Kompostierbarkeit der Materialien.

Quelle: IfBB

In Anlehnung an die bisher bei der FNR vorhandenen Informations- bzw. Produkt-Plattformen werden für alle interessierten Anwender entsprechende Informationen zu Biopolymeren umfassend zusammengetragen und dargestellt. Derzeit sind im Bereich der Biopolymere bereits über 700 verschiedene Materialtypen bekannt. Fast schon täglich kommen neue Werkstoffe und Produktbeispiele oder Anwendungen auf Basis von Biopolymerwerkstoffen auf den Markt. Weltweit wurden 2011 bereits etwa 1,2 Millionen Tonnen Biopolymere mit einem Marktvolumen von 4,5 Milliarden Euro hergestellt.

Quelle: IfBB/Volkswagen AG

Ziel des Kooperationsprojekts mit der Firma Volkswagen ist es, mit Naturfasern verstärkte Verkleidungsbauteile für den Einsatz in Großserienfahrzeugen zu entwickeln, ohne dass Einbußen hinsichtlich der Material- und Fließeigenschaften verzeichnet werden.