PlasBio - Plasmafunktionalisierte Bioverbundwerkstoffanwendungen

Simultane Plasmafunktionalisierung von NFK durch innovativen Inlineprozess und Armierung von Bio-HFV zur Optimierung der Materialverbundeigenschaften

Ziel des Vorhabens ist es, die mechanischen und thermischen Eigenschaften naturfaserverstärkter Kunststoffe und biobasierter Hybridfaserverbundwerkstoffe mittels innovativer Plasmabehandlung und Armierung zielgerichtet noch leistungs- und widerstandsfähiger zu gestalten.

Die Plasmafunktionalisierung soll sowohl im Extrusionsprozess (naturbasierte Kurzfasern) als auch im Herstellungsprozess von Hotmelt-Spannbändern (naturbasierte Langfasern) eine simultane Plasmamodifikation der Fasern und der Polymermatrix realisieren. Die Plasmaarmierung soll auf Naturfaser basierenden Lang- und Endlosfasern eine schützende Schicht auf Basis von Silikaten, Polymeren und Metallen ausbilden. Beide Ansätze sollen die Langzeitbeständigkeit und die Werkstoffeigenschaften auch unter extremen Belastungen (mechanische Belastungen, Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, UV-Strahlung) maximieren und die Basis für einen Transfer naturfaserbasierender Werkstoffe in Hochleistungs-Anwendungen liefern.

Die Durchführung und Umsetzung des Vorhabens erfolgt gebietskörperschaftübergreifend in einer Kooperation zwischen der Hochschule Göttingen (HAWK) und der Hochschule Hannover, die wiederum Industriepartner zu ihren jeweiligen Fachgebieten und Arbeitspaketen aktiv einbeziehen. Somit können Synergien auf den Gebieten biobasierter Materialien und der Plasmatechnologie erzeugt werden, die aufgrund ihres vielfältigen Einsatzspektrums ein hohes Innovations- und Nachhaltigkeitspotenzial aufweisen.

Projektzusammenfassung

  • Projekttitel: PlasBio - Plasmafunktionalisierte Bioverbundwerkstoffanwendungen
  • Trägerschaft: NBank
  • Finanzierung: EFRE
  • Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Andrea Siebert-Raths
  • Projektpartner: HAWK Göttingen, Anwendungszentrum HOFZET des Fraunhofer WKI, KraussMaffei Berstorff, DBD-Plasma, TopStrap GmbH
  • Laufzeit: 01.08.2018 – 31.07.2020

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH) Marco Neudecker, 0511-9296-2232, marco.neudecker@hs-hannover.de
Michael Weinert, M.Sc., 0511-9296-2272, michael.weinert@hs-hannover.de